Wahlaufruf des Deutschen Behindertenrates: Für ein barrierefreies und demokratisches Europa

23.05.2014 - Der Deutsche Behindertenrat (DBR) ruft zur Stimmabgabe bei der Europawahl am 25. Mai auf. "Wir knüpfen große Erwartungen an die Wahlen. Sie müssen zu einem deutlichen Politikschub für die Menschen mit Behinderungen in Europa führen. Ohne Reformen der europäischen Wirtschafts- und Sozialpolitik bleibt die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber behinderten Menschen in der EU unsicher", erklärt SoVD-Präsident und DBR-Sprecherratsvorsitzender Adolf Bauer.

"Wer wählt, kann einen aktiven Beitrag für mehr Barrierefreiheit und eine rasche Ratifizierung des optionalen Zusatzprotokolls zur UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen leis-ten. Wir haben den Parteien unsere Fragen gestellt und die Antwor-ten veröffentlicht. Sie können helfen, wenn es um die Wahlentscheidung geht", sagt Bauer.

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat am 3. Dezember 2013 den Vorsitz im Sprecherrat des DBR für das Jahr 2014 übernommen. Im DBR haben sich über 140 Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen zu einem Aktionsbündnis vereinigt. Es repräsentiert mehr als 2,5 Millionen Betroffene in Deutschland.

DBR-Wahlprüfsteine
http://www.deutscher-behindertenrat.de/ID145857
© 2004 - 2017 Deutscher Behindertenrat