Meldungen und Artikel 2011

- Menschenrechte nicht mehr und nicht weniger! Ein Veranstaltungsbericht
3.12.2011 - Am 2. Dezember 2011 lud der Deutsche Behindertenrat zur Veranstaltung "Menschenrechte nicht mehr und nicht weniger!" anlässlich des Welttags von Menschen mit Behinderung nach Berlin ein. Rund 100 Menschen mit und ohne Behinderung folgten der Einladung ins Kleisthaus, um sich über die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention in Deutschland zu informieren und auszutauschen, darunter Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden, Ministerien, Abgeordnetenbüros und Behörden.
- Sozialverband VdK übernimmt Vorsitz im Deutschen Behindertenrat
2.12.2011 - "Solange Menschen mit Behinderung ausgegrenzt und benachteiligt werden, haben wir das Ziel noch lange nicht erreicht, Chancengleichheit für sie herzustellen und ihnen eine gleichberechtigte berufliche und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen." Das erklärte die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, heute in Berlin auf der Veranstaltung "Menschenrechte nicht mehr und nicht weniger!" des Deutschen Behindertenrats (DBR).
- Veranstaltungsabsage "Menschen mit Behinderung im Deutschen Bundestag" am 2. und 3. Dezember 2011 Richtigstellung
Der Deutsche Bundestag teilte angemeldeten Personen für die geplante Veranstaltung am 2. und 3. Dezember mit, dass diese auf nächstes Jahr verschoben wird. Der DBR trage die Entscheidung eines veränderten Anmeldeverfahrens mit, welches dazu führt, dass die Anzahl der Teilnehmenden, die einen Rollstuhl nutzen, begrenzt wird. Das ist nicht zutreffend. Ein solches Verfahren ist für den Deutschen Behindertenrat nicht akzeptabel.
- DBR führte Gespräch mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Anette Widmann-Mauz
Am 12. Juli 2011 trafen Vertreterinnen und Vertreter des DBR die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) Anette Widmann-Mauz, um über aktuelle pflege- und gesundheitspolitische Themen zu sprechen.
- Im Gespräch mit Ministerin von der Leyen kritisiert der Deutsche Behindertenrat erneut den Nationalen Aktionsplan
Der Deutsche Behindertenrat (DBR) hatte am 9. Juni die Gelegenheit, mit Ministerin von der Leyen über den Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention (BRK) zu sprechen.
- Deutscher Behindertenrat und weitere Verbände trafen Präsidenten der Kultusministerkonferenz (KMK)
Am 12. Mai 2011 traf der Präsident der KMK, Herr Dr. Althusmann Vertreterinnen und Vertreter des DBR, des SoVD, des DBSV und von der BAG Gemeinsam Leben Gemeinsam Lernen, um über den KMK-Empfehlungsentwurf "Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen an Schulen" zu sprechen.
- Verbände des Deutschen Behindertenrates positionieren sich zur Präimplantationsdiagnostik
Im Vorfeld der Bundestagsdebatte zur Präimplantationsdiagnostik (PID) am 14. April 2011 positionieren sich Verbände des Deutschen Behindertenrates (DBR).
- Kritik an Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zur inklusiven Bildung
In seiner Stellungnahme vom 28.3.2011 kritisiert der DBR gemeinsam mit weiteren Verbänden die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK), die weit hinter Artikel 24 der Behindertenrechtskonvention zurück bleiben.
- Internationaler Besuch beim Deutschen Behindertenrat
Der Deutsche Behindertenrat (DBR) begrüßte am 25. März 2011 europäische und internationale Gäste in Berlin. Neben dem Präsidenten und dem Vorstand des Europäischen Behindertenforums (EBF) traf sich der DBR mit Judith Heumann, Sonderberaterin für Internationale Behindertenrechte im US-Außenministerium.
© 2004 - 2017 Deutscher Behindertenrat